Man darf einfach nicht darüber nachdenken wo die Eier herkommen und warum diese ganze eindeutige Symbolik um Ostern herum nichts mit heidnischen Fruchtbarkeitsritualen zu tun haben kann, denn sonst würde man ja denken.

die tageszeitung
taz

Aber Geschenke gehen immer; und freie Tage auch. Die taz verlost Freikarten zur Sterne Tour 2015. Jetzt. Hier.

 

Foto: © Joachim Zimmermann

Die Sterne sind unterwegs. Auf Flucht in die Flucht Tour durch Deutschland, Schweiz und Österreich. Die Live-Umsetzung der Platte feierte bereits auf Kampnagel in Hamburg Premiere. Nun werden diese Songs mit lange nicht gespielten Songs gemischt. Köln und Berlin sind ausverkauft. Ein tolles Feedback zum Album. Neben Frank, Christoph und Thomas besteht die Live-Band auch aus der Keyboarderin Dyan Valdes (The Blood Arm). 

Mit dabei, als Support: Der Bürgermeister der Nacht. Fynn Steiner, Joachim Franz Büchner vom Künstlerkollektiv Krautzungen aus Hamburg. Sie haben neben Songs ihres ersten Albums, das im kommenden Jahr erscheint, einfach mal Lou Reed mitgebracht. Hier findet ihr alle Termine und Links zu den Ticketanbietern: Termine.

 

Exklusive Single

Zur Tour gibt es eine exklusive Single mit einer passenden Kollaboration.

Der Bürgermeister der Nacht und Frank Spilker waren vor der Tour eifrig und haben eine exklusive Single aufgenommen, die nur bei den Konzerten zu bekommen ist. Welt auf Bierschaum und Es ist wie es ist heißen die Songs, die als Doppel-A-Seite auf Materie Records erschienen sind. 

Bierschaum

esist

 

 

 

 

 

Collage: Fynn Steiner
Artwork: Fiona Sophie Hinrichs-Polzin
Fotografien: Robin Hinsch, Peter Sempel

Musikvideo-Regie führte Robin Hinsch, Fotograf und Filmer aus Hamburg.

 

Beitrag auf 3Sat

Ab Minute 34 geht es um das Album und die Tour.

Bis bald auf der Tour!

 

 

 

 

Die Show in Berlin im Lido ist ausverkauft. Blöd, jetzt noch was darüber zu posten wer auf der Bühne stehen wird, ob es Gäste geben wird usw. Lasst euch einfach überraschen.

Das Konzert in Stuttgart findet jetzt doch im Schocken statt. Bitte notieren. Danke.

Dein Sterne.

Eine kurze Warnung an die unentschlossenen Berliner unter euch. Für die Show im Lido gibt es jetzt nur noch eine Hand voll Karten…

hqdefault

 

********

Die Prämisse der Produktion: schonungsloses Abhängen in New York. Und wir tauschen die Rollen, zwei Frauen singen das Lied. Eine grobe Abfolge der Drehorte gab es, aber jeder im Team durfte mitbestimmen, was wo als nächstes gefilmt wird. Wir hatten Angst verhaftet zu werden. Am Times Square darf man rechtlich keine Polonaise veranstalten. Der Karussellbetrieb erlaubte keine High Heels auf dem Fahrgeschäft. Das schürt eine gewisse Bockbeinigkeit. Mach ich jetzt aber trotzdem, Amerika. Zwischen den Takes dann extreme Lachbauchschmerzen. Die Leichtigkeit des Songs hat sich auf uns übertragen. Nur so ließ sich ein Statement zu den zwischenzeiligen, gesellschaftskritischen Anspielungen realisieren. Unter dem Deckmantel der authentisch inszenierten Apathie. Falls jemand fragt, was das eigentlich soll, sagen wir: ja nichts.

****************

Geboren und aufgewachsen in der brandenburgischen Landidylle zieht es Constantin Hartenstein zum Kunststudium nach Berlin. Dort entdeckt er vornehmlich das experimentelle Filmemachen und die Liebe zur Absurdität der Großstadt. Sein erstes Video entsteht 2004 hinter einer eintägig verschlossenen Tür, umgeben von den Dingen, die in diesem Moment vorhanden sind, Frame by Frame aufgenommen mit einer schrammeligen Digitalkamera für den Song „Liebe, Sex und Psycho“ des Hamburger Kurzzeitprojekts „Liebesperlen Hamm Süd“. Das Video premiert im Berliner Kino Babylon und wird auf diversen Filmfestivals gezeigt. Nach anschließenden Arbeitsaufenthalten in Los Angeles, Venedig und Braunschweig verschlägt es ihn 2012 nach New York, wo er als Künstler und Filmemacher das ästhetische Spektrum des Molochs dokumentiert und die Schönheit der Authentizität einer neuen Generation mitverfolgt. Unter seinen Arbeiten finden sich neben Musikvideos auch fotografische Untersuchungen, Installationen aus Plexiglas und Neonröhren, Interventionen im öffentlichen Raum und vor allem filmische Arbeiten in Kurz- und Langform, die international in Galerien und Museen gezeigt werden.

Druck

Am 29.08.2014 erscheint das 10. Studioalbum von DIE STERNE. Die Produktion mit ihrem Produzenten Olaf O.P.A.L in Bremen und Hamburg ist abgeschlossen. Nach dem Disco-Album 24/7 wird das neue Album mit dem Titel „Flucht in die Flucht“ ein Psychedelic-Pop-Album sein, heißt es aus dem Pressebüro ihrer Berliner Plattenfirma staatsakt.

Jetzt vorbestellen im Plattenladen ihrer Wahl oder einfach auf das Cover klicken!

Hier kommen nach und nach die Fakten.

Die Tour im Oktober:
08.10.14 Münster – Sputnikhalle
09.10.14 Köln – Gebäude 9
10.10.14 Stuttgart – Wagenhallen
11.10.14 CH Zürich – Exil
13.10.14 Frankfurt – Zoom
14.10.14 Heidelberg – Karlstorbahnhof
15.10.14 Erlangen – E Werk
16.10.14 München – Strom
17.10.14 A Graz – PPC
18.10.14 A Linz – Posthof
20.10.14 Dresden – Beatpol
21.10.14 Leipzig – Conne Island
22.10.14 Berlin – Lido

Davor die Premiere in Hamburg.
Flucht in die Flucht mit Gästen:
22.08.2014 – Hamburg Kampnagel Sommerfest

Sowie China und Tokyo im Juni. (siehe Termine).
Danke fürs verlinken.

Bis ganz bald.