TV-Premiere: 3sat, 3. November 2010, 22.55h.

Kino-Premiere auf der Duisburger Filmwoche (Festival des deutschsprachigen Dokumentarfilms – http://www.duisburger-filmwoche.de), 3. November 2010, 21.00h

Der Film STERNE: Der Filmemacher Frank Wierke begleitet die Band über ein Jahr lang allein, ohne Team, ohne künstliches Licht und Stative. Direct Cinema: Einlassen auf das Unvorhersehbare, das scheinbar Nebensächliche, ohne Inszenierungen und Interviews. 2009: Proben, Konzerte, Termine. Eine neue Platte entsteht, und darin eine Neu-Ausrichtung, Definitionen, Perspektiven, Ideen. Ein DJ/Produzent aus München kommt hinzu – und die Sterne sind nur noch zu dritt. Und Frank Wierke mit der Kamera dazwischen, immer wieder: dieses Fragen, Suchen und Aufpassen, da zu sein, oder nicht. Verwebungen. Kontexte. Alltag. Wie entstehen die Texte von Frank Spilker? Wie entsteht ein Song? Wie geschieht das Zusammenspiel, und was ist die Band? Wo führt das hin? 40 Stunden Material werden zu 80 Minuten Dokumentarfilm.

 

Rosenhof

Zur Zeit zu sehen: Die Sterne Live. Horden von Begleitern und Begleiterinnen dokumentieren und berichten auf myspace, facebook oder sonstwo. Ist aber alles nicht so gut wie vorbeikommen und tanzen.

 

Warum? Darum (Kölner Stadtanzeiger)

 

 

Die Sterne geben heute ein Schaufenster Konzert bei Michelle Records in Hamburg. Show Time etwa 19 Uhr. Das wird lustig. Komm vorbei.