DAS WELTALL IST ZU WEIT (ALBUM, 2004)

Artist
Die Sterne
Released
2004-05-24

Album Player


Weitere Infos

Label: V2 records
Vertrieb: Rough Trade
Formate: Vinyl-LP, CD, limitierte CD, später auch Download
Fotos: Kathrin Rother, Christoph Leich
Grafik: Andrea Joerdens

Gastsänger: Nixe, Christine Schulz als Chor, Thees Uhlmann (Tomte), Carsten Friedrichs (früher: Superpunk, Fünf Freunde; heute: Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen), Guz, Judith Holofernes (Wir sind Helden), Jona, Fettes Brot, Pascal Fuhlbrügge, Christoph Leich, Kristof Schreuf (letztere drei sind Ex-Kolossale Jugend)
Gastmusiker: Mense Reents, Jakobus Siebels (später bekannt als DIE VÖGEL) auf IN DIESEM SINN.

Alle Stücke wurden im SterneStudio von den Sternen aufgenommen und von Gregor Henning im Rekorder gemischt, außer #9, abgemischt von Peta Devlin (ex-Die Braut haut ins Auge; heute: u.a. Produzentin und Sängerin für Bela B.), #10 selbst abgemischt, #6 aufgenommen von Olaf O.L.A.F. und Wolfgang „Bibo“ Huther im Studio Mohrmann/ Bochum und abgemischt von den Sternen.
Viktor Mareks Remix: Vocals von Rita Zulu. #11 hat Pascal Fuhlbrügge aufgenommen.
Gemastered von Chris von Rautenkranz im Soundgarden Studio, Hamburg.
Die CD ist auch in limitierter Version als Jewel Case im Pappschuber erhältlich. Die Version unterscheidet sich von der regulären CD auch dadurch, dass sie einen Remix von Viktor Marek und das Single-Video „In diesem Sinn“ beinhaltet.

Das Artwork: Verantwortlich für die Aufnahmen ist Kathrin Rother, einige Bilder stammen aber auch von Christoph Leich.