Endlich ist es soweit. Ab heute gehen wir euch richtig auf die Nerven, weil ihr nicht aufhören werdet können, dieses fantastische dreizehnte Album eurer neuen, alten Lieblingsband zu hören.

Wer gestern noch gedacht hat, ach – die Hälfte kenne ich doch sowieso schon, was soll da noch kommen, wird heute staunen. Ihr wisst nämlich gar nichts. Nicht allein durch „Gleich hinter Krefeld“, unserem Kick Off (Arschtritt) Träck, der laut Rolling Stone nicht nur Krefeld, Bielefeld und Bitterfeld hinter sich zurück lässt, sondern die ganze Tristesse der sogenannten Hamburger Schule gleich mit; vor allem auch die grossartigen Orchesterarrangements von Max Knoth und dem Filmorchester Babelsberg werden euch noch mal so richtig Futter für die emotionalen Synapsen liefern – darauf unser Wort.

Ach so und – fast vergessen: kennt ihr „Hallo Euphoria“ überhaupt wirklich? Oder nur den Single Edit? Macht euch da mal bitte lieber auf etwas gefasst. Ab heute auf schwarzem oder weißem Vinyl, auf CD und im Stream.

Seid nicht feige, geht auf Konzerte. Die Sterne garantieren: es wird überall gut eingeheizt – ha, ha, ha, ha…

Hallo Euphoria Tour 2022

Präsentiert von  ByteFM taz und Kaput Mag

08.10. Osnabrück- Kleine Freiheit

09.10. Köln – Gebäude 9

11.10. Freiburg – Jazzhaus Freiburg

12.10. Nürnberg – Z-Bau

13.10. München – Hansa 39

14.10. Wien – WUK

15.10. Linz – Posthof – Zeitkultur am Hafen

17.10. Dresden – Beatpol

18.10. Erfurt – Zentralheize

19.10. Berlin, SO36

21.10. Hamburg – Uebel und Gefährlich

16.11. Wiesbaden – Schlachthof Wiesbaden

17.11. Zürich – Moods

18.11. Konstanz – Kula Konstanz

19.11. Schorndorf – Club Manufaktur

Tickets: https://tickets.diesterne.de

Infos: dq-agency

___

Beim nächsten Beitrag nehmen wir dem Spilker vorher den Hustensaft weg. Versprochen.

Viva Euphoria

Deine Sterne.

Anna Erhard begleitet Die Sterne auf der Hallo Euphoria Tour!

Die Berliner Singer/Songwriterin Anna Erhard hat ihrem zweiten Soloalbum den Namen CAMPSITE gegeben. Das Titelstück jedoch ist wohlgemerkt kein sehnsüchtig gezupftes Gitarrenlied fürs Lagerfeuer. Im Gegenteil, „Campsite“besitzt einen coolen Beat, um den herum es scheppert und schellt. Die Gitarren erzeugen allerhand Störgeräusche, Anna Erhard trägt eine Reihe von Campingplatzerinnerungen mit einer Stimme vor, die klingt, wie man sich fühlt, wenn nach einer großartigen, aber kurzen Nacht im sich aufheizenden Zelt von der Vormittagssonne geweckt wird. 

Foto: Sonja Stadelmaier

Sternies,

Der Countdown läuft!

Am 16.9. erscheint „Hallo Euphoria.“ Ein Türchen wird noch für euch geöffnet bis dann endlich das ganze Album zu hören sein wird und auch im Laden um die Ecke erworben werden kann.

Nach dem grossartigen Sommerhit, der Single „Hallo Euphoria“, zu der wir die Puppen haben tanzen lassen folgt jetzt.

(Kunstpause.) Endlich. (Kunstpause.) Überraschend:

(Trommelwirbel) „Spilker immer mittendrin.“ 

„Alter ich könnte mich immer so aufregen….“ ja klar. Aber worüber regt sich Spilker da eigentlich wieder auf? Greenwashing? Distinktionsgewinn? Und ist der Vortrag nicht alles in allem viel zu lakonisch, als das sich die Wut auf uns Zuhörer übertragen könnte? Wir erfahren nur wenig darüber ausser: Spilker befindet angeblich mittendrin. Na toll. Geht ja mal wieder gut los hier. Jazzig, melodisch und locker.

Bei Fragen, Fragen.

Deine Sterne

Sternies,

Gibt es heute einen Grund zu feiern? Vielleicht gibt es ausgerechnet heute gerade so gar keinen Grund dafür.

Das ist ihr aber egal. Sie kommt trotzdem um die Ecke, erwischt uns auf dem falschen Fuss oder auf der Autobahn, im Park, beim Einkaufen, im Berghain oder auf dem Weg in den Urlaub. 

Kulte, Rituale, ganze Religionen oder Drogenmissbrauch, wie in der gleichnamigen Serie – im Zentrum des Ganzen steht immer sie – die  Euphorie. Ich freue mich sonst nie. Aber jetzt.

Die neue Die Sterne Single „Hallo Euphoria“ ist da. (Und alles so: yeah.) Kinderstimmen im Video.

Die Sterne – Hallo Euphoria (offizielles Video)

Hinsichtlich der Inszenierung des Titelstücks vom neuen Sterne Album, hält die Album Version noch eine Überraschung bereit. Die Single hier geht direkt in medias res. Das heißt in diesem Fall, direkt auf die Autobahn, wo zufällig gerade ein Song von NEU! im Radio läuft und Michael Rothers Gitarre durch die gedachte Situation hindurch in die neue Sterne Single diffundiert. Kein Wunder. Auch dieser Song wurde von den Krautrockspezialisten von „von Spar“ begleitet und produziert. Das hört man. Trotzdem ist alles typisch Sterne. So wie etwa die Ambivalenz, ohne die ein Slogan wie „Hallo Euphoria“ auch einfach nur Schlager sein würde.

Wer sich bei dem Video von Christopher Marquez nicht direkt in seine Kindheit versetzt fühlt, ist definitiv nach 1980 geboren. Nicht nur die Ästhetik ist der Hammer, auch im Video kann man bei jedem Durchlauf wieder ein Detail entdecken. Die Zusammenarbeit der Sterne mit „von Spar“ ist also auch auf der visuellen Ebene äusserst fruchtbar. Ganz nebenbei werden hier die neuen Stars der Puppenszene geboren. Haben wir nicht alle auf eine Flöte spielende Klobürste gewartet?

Die Sterne wünschen viel Spass.

Sternies,

Mit “Die Welt wird knusprig” erscheint heute der zweite Track vom neuen “Die Sterne” Album “Hallo Euphoria”.

Der Song enthält alle Element eines echten Smashers. Die meisten davon – ihr kennt uns – geklaut. Abgesehen von den sozialkritischen und katastrophoben Untertönen, liefert er vor allem aber auch ein zu unrecht aus der Mode gekommenes Adjektiv: 

Knusprig lässt sich einfach auf alles anwenden was doof, cool, unansehnlich oder todesschick ist. Deswegen ist ja die ganze Welt auch so und nicht nur die Kuchenkrümeltüte des Erzählers. Aber, halt mal, gibt es so etwas überhaupt? Einen Erzähler? Ist das nicht der Sänger? Und was ist überhaupt eine Kuchenkrümeltüte? Die Antwort auf diese Fragen wollen wir euch dieses mal wieder schuldig bleiben. Wir sehen uns dann ja auf der Tour.

PS: Das wunderschöne Lyrics Video ist von Siegersbusch Film und weist auch schon wieder auf etwas hin, das demnächst kommt. 

Gewohnt kryptisch und bis bald (s. LIVE)
Deine Sterne

Der Song „Alles was ich will“ erscheint am 27.4.2022 digital auf allen Plattformen und als Vorbote des neuen Sterne Albums.

Unser Biograf Tino Hanekamp schreibt dazu:

Eine Art verwundertes, trauriges Liebeslied an das ewige Wollen. Ultralässiger Groove, radikal ohrwurmige Melodie und dann noch diese Streicher, wehen die letzten Schuldgefühle weg. Sommerhit.

Bis zum Sommer ist es natürlich noch etwas hin, aber da hinten, ganz ehrlich, wird es schon wieder ein bisschen hell. Und man kann jetzt schon dazu tanzen, knutschen, depressiv, sentimental oder vergnügt sein. Da geht einiges. Anfang und Ende dieses Songs sind offen wie ein Scheunentor. Begrüßt und umarmt ihn und vor allem: Enjoy!

Beim Titel des „sensationellen neuen Die-Sterne-Album(s)“ (Hanekamp), haben wir uns allerdings vertan. Das 13te insgesamt, und das 2te  Album der neuen Zeitrechnung (wegen der Umbesetzung 2019) wird nämlich „Hallo Euphoria“ heißen.

Warum das Wort Euphorie darin auftaucht, und dann auch noch auf Latein, bleibt angesichts der Weltlage rätselhaft. Wenn es nicht einfach Zweckoptimismus ist, und das ist, ihr kennt eure Sterne, auszuschließen, ist es vielleicht einfach ein Gefühl, das unabhängig von der Weltlage kommt und geht.

Unsere Marketingabteilung geht jedenfalls davon aus, dass spätestens im September jeder wieder ein „Hallo Euphoria“ T-Shirt tragen wollen wird, aber was wissen die schon.

Wir jedenfalls werden es wieder tun. Trotzdem, und gegen alle Widerstände. Auf Tour gehen. Mit diesem Motto „Hallo Euphoria“. Alle neuen Termine findet ihr ab heute auf unserer Website (inklusive Ticket Links.) Und auch hier:

HALLO EUPHORIA Tour: präsentiert von ByteFM, taz, Kaput – Magazin für Insolvenz & Pop

14.05. Monheim am Rhein – Draußen Tanzen Festival

18.08. Oberhausen – Druckluft

19.08. Idar-Oberstein – Theatersommer

20.08. Karlsruhe – Jubez 26.08. Leer – Kulturzentrum Zollhaus

27.08. Schleswig – NORDEN – The Nordic Arts Festival

08.10. Osnabrück- Kleine Freiheit

09.10. Köln – Gebäude 9

11.10. Freiburg – Jazzhaus Freiburg

12.10. Nürnberg – Z-Bau

13.10. München – Hansa 39

14.10. Wien – WUK

15.10. Linz – Posthof – Zeitkultur am Hafen

17.10. Dresden – Beatpol

18.10. Erfurt – Zentralheize

19.10. Berlin, SO36

21.10. Hamburg – Uebel und Gefährlich

16.11. Wiesbaden – Schlachthof Wiesbaden

17.11. Zürich – Moods

18.11. Konstanz – Kula Konstanz

19.11. Schorndorf – Club Manufaktur

Wer sich immer noch fragt, wer denn jetzt die Sterne sind und nicht bei einem der raren Konzerte während der Corona Pandemie dabei war, dem stellen wir sie hiermit vor: (von links nach rechts) Dyan Valdés; Frank; Max Knoth; Philipp Janzen; Phillip Tielsch.

Dyan Valdés; Frank; Max Knoth; Philipp Janzen; Phillip Tielsch.

New Fall Festival Summer Edition – ENDLICH WIEDER MUSIC IN THE AIR

Die Summer Edition des New Fall Festivals ist zurück. Im Juli und August 2021 finden wieder außergewöhnliche Konzerterlebnisse unter freiem Himmel im Ehrenhof des NRW-Forums statt. Open Air und natürlich unter Einhaltung aller Sicherheits- und Hygienemaßnahmen.Sichert Euch schnell Eure Tickets und feiert mit uns!
___________________________
LIVE: Die Sterne + Mia Morgan
Montag, 26. Juli 2021 | Einlass: 18 Uhr, Beginn 20 Uhr
PONG, Ehrenhof 2, 40479 DüsseldorfTickets gibt´s hier: https://bit.ly/3hGBljx

07.10.21 Köln – Gebäude 9 ( NEU! )
08.10.21 Kaiserslautern – Kammgarn ( verschoben von Okt. 20 / März 21 )
10.10.21 Freiburg – Jazzhaus ( verschoben von Okt. 20 / März 21 )
11.10.21 Konstanz – Kulturladen ( verschoben von Okt. 20 / März 21 )
13.10.21 Wien – Grelle Forelle  ( verschoben von März 20 / Juni 20 / Feb. 21 )
14.10.21 Salzburg – Arge ( NEU! )
15.10.21 München – Feierwerk / Hansa 39 ( verschoben von Feb. 21 )
16.10.21 Schorndorf – Manufaktur ( verschoben von Okt. 20 / März 21 )
17.10.21 Trier – Mergener Hof ( NEU! )
19.10.21 Bremen – Lagerhaus ( verschoben von März 21 )
20.10.21 Hamburg – Uebel und Gefährlich ( verschoben von März 20 / Juni 20 / Feb. 21 )
21.10.21 Berlin – Festsaal Kreuzberg ( verschoben von März 20 / Juni 20 / Feb. 21 )
22.10.21 Osnabrück – Kleine Freiheit ( verschoben von Okt. 20 / März 21 )
27.10.21 Dresden – Beatpol ( verschoben von Okt. 20 / Feb. 21)
28.10.21 Berlin – SO 36 ( verschoben von Okt. 20 / März )

Wir sehen uns – vielleicht.

Habt ihr euch schon gedacht, nä: Die für den Juni geplante Konzerte können leider nicht statt finden. Nach der Absage der letzten drei Shows im März, haben wir nicht nur diese in den Juni verlegt, sondern gleich auch eine Tour für den Herbst gebucht, von der ihr noch gar nichts wissen könnt. Gut so, denn mittlerweile geht man davon aus, das auch im Herbst noch kein Ende der Epidemie gekommen oder ein Impfstoff vorhanden sein wird. Wenn wir jetzt Konzerte für den Februar 2021 ansagen, dann in dem Bewusstsein, dass auch dies nur ein Versuch ist, am Start zu sein, wenn es endlich wieder gesundheitlich ungefährlich sein wird auf Konzerte zu gehen.

Bis dahin machen wir etwas anderes. Wir weisen darauf hin, dass unsere immer noch erste Welt aka Champagnerprobleme sind (#leavenoonebehind.) Wir versuchen den Bookern und Clubs, den Bars und Kulturproduzenten zu helfen, die keine andere Möglichkeit haben als damit Geld zu verdienen, was jetzt nicht mehr angemessen ist, indem wir uns solidarisch erklären. (U.a. #loverecordstores). Und gehen dem bestehenden Risiko eines erneuten Ausbruchs der Epidemie zum Trotz auf die Strassen für unsere Brüder und Schwestern, die von einer Mehrheit ausgegrenzt werden, die sich für etwas Besseres hält. (U.a.#blacklivesmatter.) Wir lesen und schreiben produzieren und buchen. Mit anderen Worten: Wir gehen kaputt. Kommt ihr mit?

  • 22.02.21 Hamburg – Uebel und Gefährlich ( Nachholtermin vom März 20 bzw. Juni 20 )
  • 23.02.21 Berlin – Festsaal Kreuzberg ( Nachholtermin vom März 20 bzw. Juni 20 )
  • 24.02.21 Berlin – SO 36 ( verschoben von Oktober 20)
  • 25.02.21 Dresden – Scheune ( verschoben von Oktober 20)
  • 26.02.21 Wien – Grelle Forelle  ( Nachholtermin vom März 20 bzw. Juni 20 )
  • 28.02.21 München – Feierwerk / Hansa 39 ( neu ! )
  • 01.03.21 Konstanz – Kulturladen ( verschoben von Oktober 20)
  • 02.03.21 Freiburg – Jazzhaus ( verschoben von Oktober 20)
  • 03.03.21 Kaiserslautern – Kammgarn ( verschoben von Oktober 20)
  • 04.03.21 Schorndorf – Manufaktur ( verschoben von Oktober 20)
  • 06.03.21 Osnabrück – Kleine Freiheit ( verschoben von Oktober 20)
  • 07.03.21 Bremen – Lagerhaus ( neu ! )